4 Gründe warum Du einen Social Media Manager brauchst

4 Gründe warum Du einen Social Media Manager brauchst

Social Media ist eine Branding Maschine, das viele Unternehmen unterschiedlicher Größe wählen um auszulagern. Für Unternehmen die Social Media Branding noch nicht nutzen, is es an der Zeit. Das ideale Szenario besteht darin, einen Social-Media-Guru einzustellen, der Ihr Geschäft und Ihre Branche versteht. Natürlich können sich viele Firmen oder Privatmarken diesen Luxus einfach nicht leisten. In diesem Beitrag bekommst Du vier Hauptgründe, warum Du von der Einstellung eines Social-Media-Managers profitieren würdest:. 

Zeit

Die Zeit ist möglicherweise der häufigste Grund, warum Unternehmen Social Media nicht sinnvoll nutzen. Wir sind alle beschäftigt, und das letzte was der Großteil möchte ist mehrere Stunden am Tag damit zu verbringen, Inhalte zu erstellen oder zu verwalten, sie zu bearbeiten und sie methodisch zu veröffentlichen, auf mehreren Plattformen zu arbeiten und Ergebnisse zu erfassen, die Strategie zu analysieren, etc.. In einem so gesättigten, aber wichtigen Bereich werden die sozialen Anstrengungen weniger als zufriedenstellend ausfallen. Die Realität ist, dass immer mehr Menschen regelmäßig zu sozialen Plattformen strömen. Social Media hat sich zu einem Mainstream-Marketingelement entwickelt, welches eine Vollzeit-Rolle erfordert, die von jemandem / einem Team erfüllt wird, der weiß was sie tun.

Anstrengung und Aufwand

Ich erwähnte oben nur ein paar der Dinge, die mit dem täglichen Umgang mit Social Media zu tun haben, und hoffentlich habe ich vermittelt, wie viel Aufwand es wirklich braucht um den Job richtig zu machen. Wenn Sie keine Leidenschaft dafür haben, kann dieses Maß an erforderlicher Anstrengung in Frustration umschlagen; vor allem wenn Ergebnisse mit sozialen Themen oft langfristig gesehen werden. Die Einstellung eines Social-Media-Managers wird dies lösen. Als Social Media Manager bin ich verpflichtet, die Leidenschaft dafür zu haben. 

Sachverstand

Facebook macht durchschnittlich jeden Tag zwei Änderungen an seiner Plattform. Algorithmen ändern sich häufig, Nutzergeschmäcker ändern sich und ebenso gut funktionieren soziale Veränderungen. Es gibt auch eine Menge zu erinnern. Zum Beispiel: Wann solltest Du posten? Welche Kanäle solltest Du verwenden? Wie oft solltest du posten? Was solltest du posten? Was solltest du sonst noch tun? Was passiert, wenn Du eine schlechte Bewertung bekommst? Was ist, wenn es schlecht aussieht oder nicht funktioniert? All diese Fragen erfordern einen erfahrenen Sozialmanager, der weiß was er tut. Noch besser, ein Team von Social-Media-Managern, die Ideen, Vorschläge und Verbesserungen brainstormen können. Schließlich sind zwei oder drei Gehirne besser als eins!

Kosten Effizienz

Wenn Du die sozialen Medien ernst nimmst (was Du solltest), solltest Du einen Social Media Manager intern anstellen, ihn an ein Unternehmen wie Aabnormal Media Design oder an einen freiberuflichen Social Manager auslagern. Alternativ kannst Du Bots verwenden – aber vertrau mir wenn ich sage, dass die Ergebnisse schlecht sind und sogar deinem Unternehmen oder deiner Marke schaden könnten! 

Die Einstellung eines Social Media Unternehmens hat auch enorme Kostenvorteile. Inhalte werden schneller, gezielter erarbeitet und veröffentlicht. Prozesse die Dir oder Deinen Mitarbeitern eine Menge Zeit rauben werden. Realistisch gesehen müsstest Du einen extra Mitarbeiter einstellen für die Sozialen Netzwerke. Extra Geräte, extra Arbeitsplätze und viele weitere Kostenfaktoren. Ein externer Social Media Manager hat seine eigenen Gerätschaften, Räumlichkeiten und beschäftigt interne Mitarbeiter, welche weitere Ideen und Erfahrungen für dein Unternehmen einbringen! 

Danke fürs Lesen und ich hoffe es hat Dir geholfen. Ich freue mich auf deine Fragen und Feedback.

Schreibe einen Kommentar

LET´S
CONNECT!